4. Vormittag – High Line Park

Der Spazierweg im High Line Park NYC

Fast einen ganzen Tag hatten wir noch vor uns, und wollten im High Line Park laufen, bevor wir wieder viele Stunden im Flieger sitzen würden. Gegen 15:00 sollten wir zum Flughafen abgeholt werden. Ich hatte bei der Planung die Flüge so gewählt, dass wir sowohl am Ankunftstag als auch am Abreisedatum Zeit für Unternehmungen hatten. Damit unsere Kurzreise mit 4 Übernachtungen auch möglichst 4 Tage beinhaltete. Nach dem ausgiebigen Frühstücken checkten wir aus und ließen unsere Koffer im Hotel lagern.

11:30
Wir fuhren relativ spät los, da ich noch ein kurzes Video im Hotel aufgenommen hatte. Danach fuhren wir mit einmal Umsteigen bis zur Station 14 St. Vom Ausgang gingen wir nördlich zur 15 St und dann einfach geradeaus Richtung Westen, Richtung Hudson River, direkt auf einen Aufgang des High Line Parkes.
Der Park liegt auf einer stillgelegten Hochbahntrasse. Und wird durch eine Initiative der Anwohner gestaltet und betrieben. Früher belieferten hier die Züge einer Frachtlinie die Fleisch-Großhändler und andere Firmen der Lebensmittelindustrie. So heißt dieser Bezirk, durch den wir liefen, noch heute Meatpacking District.
Der High Line Park bietet einen viele km langen Spazierweg mit Sehenswürdigkeiten entlang der Trasse. Diese verläuft zwischen der Gansevoort St im Südwesten bis hoch zur der 34th Straße. Man kann an mehreren Stellen auf die Trasse des Parkes hochgehen, siehe www.thehighline.org
Dort finden Sie detaillierte Informationen und auch eine Karte zum Verlauf des Parkes.

Wir starteten also am Aufgang 15 th Street 9 th Avenue, nahe der Station 14th.

High Line Park Spaziergang und Shopping

Wir hatten diesen Zugang auch deshalb gewählt, weil sich in der 15 St der Chelsea Markt in einer alten, urigen Backsteinfabrik befindet.

PS: Der Bezirk Chelsea mit interessanten Galerien schließt direkt oberhalb an den Meatpacking District.

Im Chelsea Markt kann man auf Entdeckungstour von Leckereien gehen. Außerdem gibt es von New Yorker Designern Stände mit Kunst und Manufaktur. Zudem einen Flohmarkt.

Wir konnten uns leider nicht allzu lange aufhalten, wollten wir doch noch ein Stück entlang des High Line Park bummeln.

Trasse des High Line Park Höhe Chelsea Market

Trasse des High Line Park, die sich vorbei an und durch Gebäude windet.

Die Trasse des High Line Park verläuft auch halb offen durch das Gebäude des Chelsea Market. Geht man den Park Richtung Süden, also Downtown, weiter, durchquert man ein Gebäude, das quasi breitbeinig über dem Park steht (in Höhe 13th St). Das ist ein Hotel, The Standard High Line. Dort kann man Pause machen in einem Biergarten und sogar mit deutschem Bier. Oder ab 16:00 Uhr in die Dachterrassenbar gehen.

Hotel & Biergarten Tipp: www.standardhotels.om/new-york

Mit diesen beiden sehenswerten und original New Yorker Adressen beendeten wir unseren Aufenthalt. Um 14:30 erwartete uns schon unser Fahrer Felipe für den Transfer zum Flughafen.

< zurück zum vorangegangenen Nachmittag